Fandom

Diablo Wiki

Diablo III

339Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Kommentare8 Teilen
Für ein Walkthrough von Diablo III, siehe Diablo III Walkthrough
Diablo III

Diablo III Cover.jpg
Entwickler: Blizzard Entertainment
Publisher: Blizzard Entertainment
Erstveröffentlichung: 15. Mai 2012
Plattform(en): Microsoft Windows, Mac OS X
Medien: DVD, Download
Altersfreigabe: USK 16.png PEGI 16.png

Diablo III ist der aktuellste Titel der Diablo-Reihe. Nach Jahren voller Gerüchte über einen Nachfolger des im Jahr 2000 erschienen Diablo II, wurde am 28. Juni 2008 auf der Blizzard Worldwide Invitational in Paris (WWI08) offiziell der dritte Teil angekündigt. Die Beta startete am 20. September 2011. Nach einer Ankündigung vom 15. März 2012 erschien Diablo III am 15. Mai 2012. Es ist ausschließlich online spielbar und unterstützt keine Mods.

Handlung Bearbeiten

Erneut beginnt das Spiel in der Nähe von Tristram, genauer gesagt bei Neu-Tristram. Der Spielercharakter hat sich auf den Weg gemacht, da ein Stern in die alte Kathedrale von Tristram eingeschlagen ist, und die Ereignisse dort näher untersuchen möchte. In Neu-Tristram stellt er fest, dass die ganze Gegend mittlerweile (wieder) von Dämonen und Untoten terrorisiert wird.

Gameplay Bearbeiten

Die Spielweise von Diablo III ähnelt stark den Vorgängern. Der Spieler bewegt sich durch eine fiktive Fantasywelt und kämpft gegen unzählige Monster, die durch verschiedene Angriffstechniken besiegt werden. Im Laufe des Spieles werden je nach erreichter Stufe diverse Techniken freigeschaltet, mit denen der Spieler seinen Charakter ausrüsten kann. Belegt werden können die linke und rechte Maustaste, sowie die Ziffern 1 - 4 auf der Tastatur. Neben Angriffsmöglichkeiten stehen auch viele stärkende und heilende Zauber, Schreie usw. zur Verfügung.

Eine Neuerung ist, dass man nicht mehr mühsam Gold durch einen Klick aufsammeln muss, sondern dass dies beim Darüberlaufen automatisch dem Inventar zugefügt wird. Auch die Benutzung von Heiltränken hat sich verändert. Neben standardmäßigen Heiltränken, die aufgesammelt werden können und der Spieler über ihren Einsatz entscheidet, gibt es auch sogenannte Heil-Orbs, die besiegte Monster im Kampf fallen lassen und wie das Gold automatisch beim Darüberlaufen aufgesammelt werden und den Charakter daraufhin heilen.

Klassen Bearbeiten

In Diablo III gibt es sechs Klassen, von denen es jeweils eine weibliche und eine männliche Variante gibt: Den Barbaren, die Dämonenjäger, den Hexendoktor, den Mönch, den Kreuzritter(mit dem Add-on Reaper of Souls) und die Zauberer.

Barbar(in) Bearbeiten

Der Barbar/in spielt sich ähnlich wie im Vorgänger. Er ist der Kämpfer, der mit purer Muskel- und Waffenkraft seine Gegner vernichtet. Neben einigen alten Fertigkeiten besitzt er auch viele neue. Abgesehen von einigen Angriffen mit Reichweite (bspw. die Fertigkeit "Sprung") ist er ausschließlich Nahkämpfer.Die bevorzugten Waffen sind Schwerter,Aexte,Streitkolben als Zweihandwaffen oder in jeder Hand eine. Auch Schilder sind möglich,falls man auf Ruestung achtet. Sein Spezialkleidungsstueck sind mächtige Guertel.

Dämonenjäger(in) Bearbeiten

Die Dämonenjäger/in ist eine der beiden komplett neuen Klassen in Diablo III. Von der Spielweise her ähnelt sich einer Mischung aus Assassine und Amazone, da sich einerseits diversen Fallen bemächtigt und im Schatten wandert, andererseits die typischen Fernkampfwaffen benutzt, vornehmlich zwei Armbrüsten, in jeder Hand eine. Auch die Kombination aus Bogen und Köcher bzw. (Groß-/Handarmbrust) und Köcher ist möglich. Ihr Spezialkleidungsstueck sind Umhänge die sie als Brustruestung anzieht.

Hexendoktor(in) Bearbeiten

Der Hexendoktor/in ist die zweite neue Klasse in Diablo III. Seine Stärken sind das Herbeirufen diverser lebendiger, aber auch toter Kreaturen, das Benutzen von zerstörerischer Magie, die ganze Gegnermassen vernichtet, das Verfluchen und Vergiften von Gegnern sowie Beherrschung der Natur durch diverse Zaubereien. Seine Waffen sind spezielle Zeremoniendolche und Mojos (Eine Art Voodoopuppe). Erstes ist fuer Opferungen und Hestellung von Medizin,zweites um mit den Bewohnern des ungeformten Landes zu kommunizieren gedacht. Er trägt bevorzugt eine spezielle Voodoomaske.

Mönch Bearbeiten

Der Mönch ist ein spiritueller Krieger, der seine Gegner mit seiner enormen spirituellen Kraft besiegen kann. Im Nahkampf brilliert er durch seine mächtigen und schnellen Combo-Angriffe. Mit unterschiedlichen Mantras kann er sich selbst und seine Gefährten heilen oder stärken.Er kämpft mit bevorzugt einem Daibo (ein Stab) oder mit Faustwaffen.Er trägt bevorzugt ein Fokus auf dem Kopf um Geisteskraft zu kanalisieren(Zweck ist im Spiel nicht wortwörtlich angewendet).

Zauberin/Zauberer Bearbeiten

Die Zauberer/Zauberer macht sich die unterschiedlichen Elemente von Sanktuario zunutze, indem sie mit Eis,Feuer,Blitz und Arkan-Zaubersprüchen Gegnern zu Leibe rückt. Großflächige Angriffe schaden nicht nur einzelnen Gegnern, sondern großen Gruppen, die mit einem Schlag vernichtet werden. Mit verschiedenen Schutzzaubern kann sie sich vor direkten Angriffen schützen.Sie benutzt fuer das Zaubern bevorzugt einen Zauberstab inder rechten und eine Quelle (Zauberbuch,-kugeln,-schädel) in der linken Hand.Sie bevorzugt ein Gelehrtenherz,eine Reisemaske,ein Wander-,oder Reisehut.

Kreuzritter(in) aus Reaper of Souls Bearbeiten

Der Kreuzritter/in ist ein Nahkämpfer und kämpft mit heiliger Kraft, er hält viel aus und verursacht eine Menge Schaden. Er kann entweder den Schaden oder das Durchhaltevermögen von sich und Verbündeten erhöhen. Zudem besitzt er sowohl Nahkampf -als auch Fernkampf-Fertigkeiten.Er kämpft hauptsächlich mit zweihändigen Morgensternen oder mit einem einhändigen Morgenstern und in der Nebenhand ein (Spezial)schild.

Gerüchte Bearbeiten

Ein Tschechischer Musiker behauptete bereits im Jahr 2005, er hätte mit einem Symphonie Orchester Aufnahmen für den Soundtrack des dritten Diablo Teils gemacht. Offiziell war Diablo 3 weder angekündigt, noch gab es Informationen aus dem Hause Blizzard, dass ein dritter Teil in Planung ist oder sich bereits in der Entwicklung befindet.[1]


AffixeBearbeiten

Unter Affixen vesteht man die verschiedenen Eigenschaften die ein Gegenstand haben kann. Die Affixe werden noch ein weiteres mal in primäre und sekundäre Affixe unterteilt.

KritikBearbeiten

Zum Spiel gab es viel Kritik, wobei manches schon behoben ist:

Onlinezwang und Auktionshaus (Bis Patch 2.01/PC Version)Bearbeiten

Es wurde bemängelt, dass (anders als in Diablo II) man ständig mit dem Internet verbunden sein musste. Dies lag daran, dass Blizzard ein Auktionshaus einfügte, in welchem gegen Spielgold oder echtes Geld gefundene Ausrüstung (ver)kaufen bzw. er- und versteigern konnte. Hierfür musste man aber, auch wenn man alleine spielte, im Internet sein.

Mangelnde FreiheitBearbeiten

Auch wird kritisiert, dass es nicht möglich ist, Attributspunkte wie in Diablo II frei verteilen zu können, bzw. erst ab Stufe 60 mit dem Patch 2.01 (Stufe 70 in Reaper of Souls). Des weiteren kann man sich nicht auf bestimmte Fähigkeiten spezialisieren, sondern schaltet nach und nach Fähigkeiten und Verbesserungen in Form von Runen frei.

Videos Bearbeiten

Teaser02:07

Diablo III Teaser

Teaser

Weblinks Bearbeiten

Referenzen Bearbeiten

  1. Diablo-3.net: http://www.diablo-3.net/geruechte/. Stand 25. Juli 2007.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki