FANDOM


Tyrael

Tyrael
Erscheint in: Diablo II
Lord of Destruction
Diablo III
Spezies: Erzengel (Mensch in Diablo III)
Geschlecht: männlich
Tätigkeit: Engel

Warnung vor der Erhebung der Hölle

Aufenthaltsort: Tal Rashas Grabkammer
Festung des Wahnsinns
Kammer des Weltensteins

Tyrael ist der Erzengel der Gerechtigkeit und Mitglied im Angiris Rat. Er spielt eine zentrale Rolle in der Diablo-Reihe, da er einer der wenigen ist, der die Menschen im Kampf gegen die Mächte der Hölle unterstützt. Er führt die Klinge El'druin.

Darstellung Bearbeiten

Tyrael tritt als große, humanoide Form in Erscheinung, die in bronzene und goldenene Rüstung gekleidet ist. Aus seinem Rücken sprießen triebartige Formen aus reiner heiliger Energie, die seine Flügel bilden und ihre Länge verändern können. Mit ihnen kann er auch Gegenstände greifen. Bspw. verschließt er damit Tal Rashas Grabkammer, nachdem er, gemeinsam mit den Horadrim, Baal und Diablo dort eingesperrt hat. Obwohl Tyrael im Handbuch von Diablo II als unermesslich schön beschrieben wird, sieht man sein Gesicht im Spiel nie, da es sich stets, wie bei den anderen Erzengeln auch, hinter dem Schatten seiner Kapuze verbirgt. Sein wahres Gesicht offenbart sich, als er auf die Welt hinabstürzt. Nach einem Kampf mit Imperius in den Hohen Himmel, verlässt Tyrael die Hohen Himmel indem er sich die Flügel abreißt und ein Sterblicher wird. Als Folge davon stürzt er in die alte Kathedrale von Tristram und erweckt durch seine freiwerdende Macht die Toten. So auch den Skelletkönig Leoric. Er wird von einem Nephalem gerettet, hat jedoch sein Gedächtnis verloren. In Neu-Tristram wird er dann von der Hexe Magda, die auf Befehl Belials handelt, gefangen genommen und zum Anwesen des Skelettkönigs gebracht. In den tiefsten Katakomben des Palastes wird er von Magdas Kultisten gefoltert. Der Nephalem befreit ihn und überreicht ihm sein schwert El'druin, wodurch er sein Gedächtnis zurück erlangt. Er begleitet den Nephalem auf seiner Reise, bis zurück in die Hohen Himmel, welche von Diablo angegriffen werden. Nachdem das oberste Übel vernichtet worden ist, bleibt er bei den Engeln als Sterblicher und nimmt den Platz des Erzengels der Weisheit ein. Er sieht die Gefahr jedoch nicht gebannt und versteckt den Seelenstein zusammen mit den Horradrim vor Engeln, Menschen und Dämonen. Jedoch werden sie von Malthael angegriffen, welcher sich den Seelenstein nimmt um das Böse endgültig zu zerstören. Tyrael informiert den Nephalem von dieser Tragödie und begleitet ihn wieder um diesmal seinem Bruder Einhalt zu gebieten.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki